eLearning – für Sie geeignet?

0
862

Mit dem Internet haben sich zahlreiche neue Möglichkeiten aufgetan, so auch im Weiterbildungssektor. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die Online-Kurse und -Seminare anbieten. Die Möglichkeit, sich online weiterzubilden, bringt erwähnenswerte Vorteile mit sich. Allerdings gibt es auch Einiges zu beachten. Denn nicht für jeden ist diese Form der Weiterbildung geeignet.

Nun gibt es verschiedene Formen der Online-Weiterbildung, also der Weiterbildung mit Hilfe des Mediums Internet. Um nur einige zu nennen:

Selbstlernkurs

Hier ist der Lernstoff als solches in verschiedenen Lerneinheiten strukturiert und so aufbereitet, dass er sich zum Selbststudium eignet. Ein Austausch mit anderen (Referent oder Teilnehmern) findet dabei in der Regel nicht statt. So ein Selbstlernkurs kann beispielsweise als eBook zur Verfügung gestellt werden.

E-Mail-Kurs

Beim eben genannten Selbstlernkurs können die Lerneinheiten auch in E-Mails zugestellt werden. Häufig ist bei einem E-Mail-Kurs auch ein Austausch mit dem Referenten bzw. dem Anbieter möglich. Das heißt, Fragen werden per E-Mail übermittelt und beantwortet.

Online-Seminar (Webinar)

Das Online-Seminar findet in der Regel in einem virtuellen Klassenraum statt. Die Teilnehmer können sich dabei untereinander und auch mit dem Referenten mittels (Video-)Chat oder im Forum austauschen. Diese Form kommt dem Präsenzseminar sehr nahe, hat aber den Vorteil der räumlichen Unabhängigkeit.

Vorteile der Online-Weiterbildung

Welche Vorteile hat beispielsweise eine Online-Weiterbildung gegenüber einem Präsenzseminar?

Dazu gehören vor allem zwei:

  1. Viele Menschen finden heute schwer Zeit und Lust, sich nach der Arbeit noch auf den Weg zu einer Weiterbildungsveranstaltung zu machen. Eine online stattfindende Weiterbildung gewährleistet räumliche Unabhängigkeit und häufig auch zeitliche Flexibilität. Man kann sich also gemütlich zu Hause dem Lernstoff widmen, wenn es die Zeit erlaubt. Damit entfallen auch Kosten, die sich durch Anfahrt, oft auch durch die erforderliche Unterkunft ergeben.
  2. Die zeitliche Flexibilität ermöglicht in der Regel eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Lernstoff und häufig auch die parallele Umsetzung in die Praxis. Denn meist treten erst in der Praxis wesentliche Fragen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung auf. Durch eine über einen längeren Zeitraum gehende Online-Weiterbildung können diese auftauchenden Fragen vom Referenten beantwortet werden. Bei einem Präsenzseminar, das beispielsweise an einem Tag stattfindet, ist diese Möglichkeit nicht gegeben.

Aber nicht für jeden und selbstverständlich auch nicht jeder Lernstoff ist für eine Vermittlung per Internet geeignet.

Ist die Online-Weiterbildung etwas für Sie?

Wenn Sie die vorher genannten Vorteile überzeugt haben und Sie nun auch zu einer Online-Weiterbildung tendieren, sollten Sie sich zuerst folgende Fragen stellen:

  • Habe ich genug Selbstdisziplin, um mich zu Hause regelmäßig dem Lernstoff zu widmen?
    Nicht jeder kann sich dazu motivieren, nach der Arbeit die Lerneinheiten durchzugehen. Auch wenn die zeitliche Flexibilität in der Regel gegeben ist, ist doch einiges an Disziplin und Eigeninitiative erforderlich, um das Lernziel zu erreichen. In einem Präsenzseminar fällt das vielen Menschen leichter.
  • Kann ich zu Hause ungestört lernen?
    Manche Menschen brauchen eine „Lernumgebung“, um konzentriert lernen zu können. Zu Hause gibt es üblicherweise weit aus mehr Ablenkungen, als in einem Seminarraum mit anderen Teilnehmern.
  • Passt eine Online-Weiterbildung zu meinem Lerntyp?
    Man unterscheidet zwischen vier Lerntypen, die ich hier beschrieben habe. Wenn Sie sich mehr zum auditiven oder kommunikativen Lerntyp zählen, sollten Sie ein Präsenzseminar der Online-Weiterbildung vorziehen.

Haben Sie alle drei Fragen mit Ja beantwortet, dann kann sich die Online-Weiterbildung durchaus als optimale Form für Ihre Wissensanreicherung herausstellen. Im nächsten Schritt geht es darum, einen Blick auf die diversen Angebote zu werfen.

Fragen zur Auswahl eines geeigneten Anbieters

Nutzen Sie eine Suchmaschine (z. B. Google) für die Recherche nach einem passenden Anbieter.

Bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden, sollten Sie dieses kritisch hinterfragen.

Zur Orientierung einige Fragen:

  • Ist das (Seminar-)Angebot ausreichend beschrieben: Ablauf, Inhalt, Methoden, erforderlicher zeitlicher Aufwand, Betreuer etc.?
  • Ist der Anbieter telefonisch erreichbar oder antwortet er auf E-Mail-Anfragen innerhalb kürzester Zeit?
  • Hat der Anbieter Referenzen vorzuweisen?
  • Stellt der Anbieter ausschnittsweise Kursunterlagen zur Verfügung, um sich vorab ein Bild machen zu können?
  • Wie werden auftauchende Fragen beantwortet, in welcher Form findet die Konversation statt?
  • Ist der Zeitrahmen vorgegeben oder flexibel?
  • Ist eine technische Ausstattung erforderlich (Software, Zusatzgeräte etc.)?
  • Sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verständlich?
  • Sind Rücktrittsrechte und Teilnahmebedingungen gegeben?
  • Gibt es eine Teilnahmebestätigung, ein Zeugnis?

Spricht Sie ein Angebot an, nehmen Sie mit dem Anbieter Kontakt auf, um eventuelle Unklarheiten oder offene Fragen zu klären. Dann sollte der Online-Weiterbildung nichts mehr im Wege stehen.

 

 

Burkhard Heidenberger ist Trainer für Zeitmanagement und Arbeitsmethodik und betreibt das Internetportal zeitblueten.com.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Ich freue mich über Deinen Kommentar
Bitte trage hier Deinen Namen ein